Tour of the Alps 2017 – Fotos vom Start in Kufstein

Tour of the Alps 2017 Kufstein

Die Tour of the Alps – das Nachfolgerennen des Giro del Trentino – hielt den „Grand Depart“ der allerersten Ausgabe heute direkt um die Ecke in Kufstein ab. Gerade einmal 30 Kilometer von meiner Homebase Rosenheim also. Radprofis sind ja hierzulande nur noch selten in freier Wildbahn zu beobachten, denn weder die Deutschlandtour noch die Bayernrundfahrt haben sich in den letzten Saisons blicken lassen. Keine Frage also, dass ich mir das Spektakel in Kufstein aus n├Ąchster N├Ąhe ansehen wollte!

Ein kleines bisschen Tour-Feeling in Tirol

Auf dem Weg nach S├╝den die Erkenntnis: In den Bergen ist der Winter zur├╝ck – dort, wo wir die letzten Wochen schon unter der w├Ąrmenden Fr├╝hlingssonne unterwegs waren, ist jetzt wieder alles wei├č gezuckert. Und auch das Wetter in Kufstein war nicht wirklich einladend mit nassen 5 Grad. Das sahen die Teams wohl genauso, denn als ich eine knappe Stunde vor dem Start in Kufstein einfuhr, waren hinter mir drei Teambusse, die offensichtlich auch erst gerade ankamen.

Profi-Teams bei der Tour of the Alps

Tour-Teufel Didi Senft Tour of the Alps

Selfie mit Tour-Teufel Didi Senft bei der Tour of the Alps.

Die Einschreibung verlief sehr schleppend,┬á die meisten dick eingemummelten Radprofis fanden sich erst etwa zwanzig Minuten vor dem Start auf der B├╝hne ein. Man kann es ihnen nicht ver├╝beln! Wenigstens war einem warm: Der Tour-Teufel Didi Senft sprang munter wie immer auf und ab und sorgte f├╝r Tour-Flair im Inntal. Leider war der Startbereich alles andere als ├╝berf├╝llt – die Zuschauer fanden das Wetter wohl nicht allzu prickelnd f├╝r einen Radsport-Ausflug.

Dabei gab es durchaus was zu sehen! Neben kleineren ├Âsterreichischen und italienischen Teams und nicht zuletzt Bike Aid aus Deutschland waren zudem die Profis von Team Sky, Bora-hansgrohe, AG2R, Astana und vielen mehr da. Schon sch├Ân, mal wieder Radprofis nicht nur im TV zu sehen!

Etappen├╝bersicht Tour of the Alps 2017

Wer selbst die n├Ąchsten Tage noch an der Strecke stehen m├Âchte, hat in folgenden Orten die M├Âglichkeit dazu:

  1. Etappe: Kufstein – Innsbruck, 17.4.2017
  2. Etappe: Innsbruck – Innervillgraten, 18.4.2017
  3. Etappe: Niederdorf – Villn├Â├č, 19.4.2017
  4. Etappe: Bozen – Cles, 20.4.2017
  5. Etappe: Smarano – Trento, 21.4.2017

Ich war bei der ersten Etappe am Start und nochmal ca. bei Kilometer 60 an der Strecke – viel Spa├č mit den Fotos ­čÖé


Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden, ich w├╝rde mich sehr freuen ­čÖé Vielen Dank!

Carolyn Ott-Friesl

Nicht viel, nicht schnell - aber mit Leidenschaft. So betreibe ich Radsport seit mehr als zehn Jahren. Mehr ├╝ber mich...

Das k├Ânnte dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Patrick sagt:

    Danke f├║r den Mini Bericht.
    Ich hatt diese Tour gar nicht auf dem Schirm, habe es gestern auf Eurosport gesehen­čśŐ
    Kommt BOA Hansgrohe nich aus Rosenheim?

  1. 19. April 2017

    […] Ein kleines bi├čchen Tour de France in Tirol. Die Tour of the alps startete in Kufstein und Ciclista war vor Ort. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.