Die Velo-Links am Montag (10)

Was zu lesen, was zu sehen, was zu hören? Hier gibt’s jeden Montag eine Linksammlung zum Thema Radsport.

Du möchtest die Velo-Links und Hinweise auf neue BeitrÀge jede Woche ganz bequem als E-Mail-Newsletter erhalten? Hier abonnieren!


 

1. Bahnrad WM startet am Mittwoch (bahnradsport.org)

Beinahe unbemerkt von der Bahnrad-unaffinen Öffentlichkeit geht am Mittwoch die Bahnrad-WM in Paris los. Bei Thomas Juschus auf bahnradsport.org findet man wohl die umfassendsten Infos zu Neuigkeiten rund um die deutschen Starter. Vor allem die Sprinter könnten fĂŒr Medaillen sorgen.

Dem geneigten Radsportaficionado bleibt, um ein paar bewegte Bilder zu erhaschen, nur der Livestream der UCI. Auf Eurosport oder den öffentlich-rechtlichen Sendern wird nichts von der WM zu sehen sein. Ein Umstand, den Sprinterin Kristina Vogel auf Facebook harsch kritisierte. In der FAS wird zwar berichtet, aber hauptsĂ€chlich geht es darum, ob Robert Förstemanns Beine nicht doch von Doping herrĂŒhren.

 


 

2. Pantanis Tod wohl kein Mord (spiegel.de)

Der 14. Februar ist nicht nur Valentinstag – es ist auch der Todestag von Marco Pantani, der vor 11 Jahren tot in einem Hotelzimmer in Rimini aufgefunden wurde. Ein Bericht des Toxikologen Franco Tagliaro, der erst Ende Februar veröffentlicht wird, soll zeigen, dass der Tod des „Piraten“ die Folge einer verhĂ€ngnisvollen Kombination aus Kokain und Antidepressiva war. In der Vergangenheit pochte vor allem Pantanis Mutter darauf, dass es Mord gewesen sei. Nachdem Pantanis TodesumstĂ€nde nun geklĂ€rt scheinen, ist noch offen, ob bei seinem Giro-Ausschluss 1999 die Mafia eine Rolle spielte.


 

3. Fahrrad unter Strom (milchmithonig.wordpress.com)

Gerade fĂŒr die Langstreckler werden die vielen hilfreichen Gadgets wie Beleuchtung, Handy und GPS irgendwann zum Problem – denn irgendwann ist der Akku leer. Sascha beschreibt auf seinem Blog, wie er mit Nabendynamo und Bausatz einen USB-Anschluss an sein Rad gebastelt hat. Sehr spannend!


 

4. Zerstört Strava Deine Ehe? (telegraph.co.uk, englisch)

Mit Strava wird die Wochenend-Radtour ein gnadenloser Wettbewerb – dabei kennt man die Gegner noch nicht einmal persönlich! Im britischen Telegraph wird beschrieben, welche Auswirkungen das Netzwerk Strava auf Radsportler und ihre Familien hat.


 

5. Falschparken mal anders (tagesspiegel.de)

Widerstand, zumindest fĂŒr ein paar Minuten. Was Autofahrer stĂ€ndig machen, haben einige Aktivisten in Berlin mit dem Fahrrad gemacht: in zweiter Reihe parken und den Verkehr zum Stocken bringen. Leider fanden sich nur wenige, die bei der Aktion mitgemacht haben, ihren Punkt haben sie aber klar gemacht: Fehlverhalten, das bei Radfahrern sofort die Polizei auf den Plan ruft, wird bei Auto- und LKW-Fahrern ohne Konsequenzen geduldet. Mehr zur Bewegung beim Velophil-Blog auf ZEIT ONLINE.

 


Und Eure Links der Woche?

Carolyn Ott-Friesl

Nicht viel, nicht schnell - aber mit Leidenschaft. So betreibe ich Radsport seit mehr als zehn Jahren. Mehr ĂŒber mich...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.