#Fahrradalltag

Sich als Fahrradfahrer ĂŒber die Widrigkeiten des Alltags aufzuregen ist ja ein kleines bisschen wie gegen WindmĂŒhlen kĂ€mpfen. Jeder regelmĂ€ĂŸige Radfahrer kann Dir sicherlich zahllose Anekdoten darĂŒber erzĂ€hlen, wie ĂŒberhebliche Autofahrer, schlechte VerkehrsfĂŒhrung oder unachtsame FußgĂ€nger das Leben gefĂ€hrlich machen können. Auf Twitter wird dem Ärger gerade Luft gemacht: Unter #Fahrradalltag twittern Nutzer ĂŒber ihre Erlebnisse auf dem Rad. Oft geht es dabei um zugeparkte Radwege, das Nehmen der Vorfahrt durch Autofahrer oder “Überlebenstipps” fĂŒr Radfahrer.

Ursprung des Hashtags ist der Aufruf von Steffen Burger (@fhatti), der von einem Autofahrer zu knapp ĂŒberholt worden war, sich beschwerte und dann vom Opelfahrer mehrfach ausgebremst und danach sogar noch geschlagen wurde. (tagesspiegel.de)

 

Eine kleine Übersicht ĂŒber die Tweets gibt es hier. Beteiligt Euch doch am Hashtag und erzĂ€hlt Euren eigenen #Fahrradalltag auf Twitter! Je mehr Fahrradfahrer den Hashtag nutzen, desto weniger “Hater” haben die Chance, mit Tweets gegen Radfahrer in den Toptweets zu landen.

 

 

 

 

 

https://twitter.com/NickyBman/status/730277201581617152

 

 

 

 

https://twitter.com/probably_Alice/status/730304412300808192

 

 


 

Carolyn Ott-Friesl

Nicht viel, nicht schnell - aber mit Leidenschaft. So betreibe ich Radsport seit mehr als zehn Jahren. Mehr ĂŒber mich...

Ein Gedanke zu „#Fahrradalltag

Kommentare sind geschlossen.