Die Velo-Links am Montag (64)

Was zu lesen, was zu sehen, was zu h├Âren? Auf Ciclista.net gibt’s jeden Montag die spannendsten Links rund um Radsport.

Wenn Du die Velo-Links ganz bequem w├Âchentlich per Newsletter erhalten m├Âchtest, kannst Du sie ganz einfach hier abonnieren.


 

Die Deutschland-Tour kommt zur├╝ck! Wohl ab 2018 wird dank Kooperation von Tour de France Organisator ASO und des Bunds Deutscher Radfahrer (BDR) wieder eine Profirundfahrt durch Deutschland f├╝hren, nachdem in diesem Jahr auch die Bayernrundfahrt das Handtuch werfen musste mangels Sponsoren. Die Bayern m├╝ssen nun hoffen, dass der Termin der D-Tour k├╝nftig nicht in den Mai f├Ąllt, sonst k├Ânnte sich der deutsche Profi-Radsport gegenseitig kannibalisieren. (radsport-news.com) Die Deutschland-Tour hat ├╝brigens eine lange Geschichte, bereits seit 1911 gibt es die Rundfahrt, ausgetragen wurde sie allerdings gerade einmal 32 Mal bis heute. (wirsindkeineschafe.com, cycling4fans.de) Eine D-Tour f├╝r Frauen ist meines Wissens nach offenbar nicht im Gespr├Ąch. Schade!


 

Die Weltmeisterschaft im Stra├čenradsport ist jedes Jahr ein tolles Ereignis, das viele Radsportfans anlockt. (Ich freue mich nebenbei schon sakrisch auf Innsbruck 2018! (rad-net.de)) Was ich mich schon l├Ąnger gefragt habe: Warum gibt’s eigentlich keine Europameisterschaft der Profis? Das soll sich jedoch jetzt ├Ąndern: nachdem bisher nur der Nachwuchs eine/n Europameister/in k├╝rte, soll im September erstmals eine EM der Elite stattfinden. (rad-net.de)


 

Und nochmal Profis: Seit 1. Januar 2016 gibt es das “Extreme Weather Protocol” (uci.ch) der UCI, das besagt, dass Rennen abgebrochen oder entsch├Ąrft werden k├Ânnen, wenn bestimmte Kriterien (Wind, Schnee, schlechte Sicht…) erf├╝llt sind, die die Sicherheit der Radfahrer gef├Ąhrden k├Ânnten. Das “Extreme Weather Protocol” kam bereits bei Paris-Nizza und Tirreno-Adriatico zum Einsatz, wo teilweise versucht wurde, Schneeballschlachten anzuzetteln (Hier habe ich Sie im Blick, Herr Burghardt!) (radsport-news.com). Man k├Ânnte meinen, die Profis fassen das Durchsetzen des Wetter-Protokolls als gute Ma├čnahme f├╝r ihre Sicherheit auf – das sehen aber nicht alle so. (radsport-news.com)


 

Du liebst Cycling Caps? Dann gibt’s hier das perfekte Gewinnspiel f├╝r Dich: Kreiere Dein #Lieblingsteil, lass’ es bewerten und im besten Fall in Produktion gehen. (coffeeandchainrings.de)


 

Das australische Frauenradsport-Portal “Ella Cyclingtips” ist eine Vorreiterin – kaum eine andere Plattform hatte bisher den Mut, einen Teil der Seite komplett auf Frauenradsport auszurichten, mit eigenem Logo und eigenen Themen. Der Gr├╝nder von Cyclingtips, Wade Wallace, zieht Bilanz und erkl├Ąrt, was er gelernt hat vom Aufbau einer Seite f├╝r Frauenradsport. Zwei der Erkenntnisse: Die Rennergebnisse der Frauen interessieren vor allem M├Ąnner. Und: die Fahrradindustrie ist zwar schnell dabei, Frauenradsport verbal zu unterst├╝tzen – finanziell sieht das schon wieder ganz anders aus. (cyclingtips.com)


 

Auch, wenn die Australier Vorreiter bei den Frauenradsport-Medien sind: Australien ist kein einfaches Pflaster f├╝r Radfahrer. Unter anderem die Helmpflicht und hohe Strafen f├╝r Vergehen im Stra├čenverkehr machen Radfahren Down Under zum schwierigen Unterfangen. Sogar f├╝r’s “Trackstanden” (also stehenbleiben und im Stand auf dem Fahrrad balancieren, ohne die F├╝├če von den Pedalen zu nehmen) vor einer Ampel gab es demletzt offenbar mehr als 400 Australische Dollar Strafe in Sydney. (road.cc)


 

Der heutige Videotipp ist gleichzeitig ein TV-Hinweis: Letztes Jahr konnte John Degenkolb den Fr├╝hjahrsklassiker Mailand-San Remo gewinnen. Das Rennen ist mit 290 Kilometern der l├Ąngste Radsport-Klassiker und eines der f├╝nf Radsportmonumente (wikipedia.org). Wenn Ihr am Samstagnachmittag Zeit habt, dann schaltet doch Eurosport oder den Livestream Eures Vertrauens ein. Bis dahin: Viel Spa├č mit “La Primavera” vom letzten Jahr!

https://www.youtube.com/watch?v=8uAjdKfonMs


Und Eure Links der Woche?

 

Carolyn Ott-Friesl

Nicht viel, nicht schnell - aber mit Leidenschaft. So betreibe ich Radsport seit mehr als zehn Jahren. Mehr ├╝ber mich...