Die Velo-Links am Montag (65)

Was zu lesen, was zu sehen, was zu hören? Auf Ciclista.net gab’s jeden Montag die besten Links rund um Radsport – gesammelt in einem Beitrag. Das wird jetzt anders: In Zukunft gibt’s die Radsportlinks aktueller als bisher und nicht gesammelt, sondern als einzelne Empfehlungen. Den Newsletter gibt’s jetzt bereits am Wochenende, das heißt: Abonnieren lohnt sich immer noch!

Das kannst Du ganz einfach hier erledigen!

Viel Spaß mit den letzten Velo-Links! Ich freu’ mich auf Feedback!


 

Ein spektakulĂ€res Mailand-San Remo fand am Samstag statt. Erst war ein Erdrutsch die Ursache dafĂŒr, dass die Profis mehr als 300 Kilometer bis zum Ziel fahren mussten (stickybottle.com), dann gewann mit Arnaud DĂ©mare zum ersten Mal seit Jahrzehnten ein Franzose eines der Radsportmoumente und dann – kamen die VorwĂŒrfe auf, dass der Gewinner seinen Sieg nicht verdient hĂ€tte, weil er sich am Cipressa-Anstieg nach Aussagen von Konkurrenten vom Teamfahrzeug ziehen habe lassen. Aufnahmen davon gibt es keine, laut Strava war er an diesem Anstieg aber tatsĂ€chlich der schnellste im Fahrerfeld. (velonews.competitor.com, radsport-news.com)


 

Die Erfolge, das Scheitern und der Tod Marco Pantanis gehören wohl zu den Mysterien des Radsports. Wurde er ermordet oder starb er an einer selbst verabreichten Überdosis? RĂŒhrte sein Drogenproblem von seinem Dopingproblem? Und wer sorgte dafĂŒr, dass Pantani beim Giro 1999 disqualifiziert wurde? Neuste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass letzteres mit der italienischen Mafia verknĂŒpft sein könnte, die mit Wetten darauf, dass Pantani die Rundfahrt nicht beendet, viel Geld gewonnen haben soll. (spiegel.de, cyclingtips.com)


 

Viele FlĂŒchtlinge in Deutschland sind mit dem Fahrrad unterwegs – die Vorteile liegen auf der Hand: Man kommt schneller von A nach B als zu Fuß und es kostet nichts. Aber wie ist das eigentlich in Syrien mit dem Radverkehr? (agfk-bayern.de) Und warum können muslimische Frauen oft nicht Fahrrad fahren? (agfk-bayern.de)


 

“Es ist schwierig, so radzufahren, als ob niemand zusehen wĂŒrde, wenn alle zusehen” – Mit Strava können nunmal alle “zusehen”, wenn wir unsere Runden drehen. Und es gibt Dinge, die natĂŒrlich NIEMAND von uns tun wĂŒrde, um auf Strava besser auszusehen. Ok, vielleicht wĂŒrden manche das tun. Oder viele. Oder alle. (bicycling.com)


 

Du wolltest schon immer mal der Titelsponsor eines Radrennens sein? Dann bieten die Neuseen Classics Dir die Chance Deines Lebens: Mithilfe von Crowdfunding wollen die Organisatioren das Rennen am Leben erhalten und loben nette Sachpreise aus fĂŒr die UnterstĂŒtzer. (pulstreiber.de, visionbakery.com)


 

Gerade beschĂ€ftige ich mich aus UrlaubsplanungsgrĂŒnden viel mit Mountainbiken im Norden. Im Zuge dessen lief mir ein Bericht ĂŒber Mountainbiken in Norwegen mit tollen Bildern ĂŒber den Weg. Wann fahren wir los? (pinkbike.com)


 

Tausende Höhenmeter erklimmen mit dem Rad auf dem RĂŒcken, um danach die heftigsten Trails unter die RĂ€der nehmen zu können – die Bloggerkollegen von Outdoorrunde haben ein schönes Multimedia-Special zum Thema Bike-Bergsteigen bzw. Vertriden gemacht. Tolle Bilder und interessante Einblicke! (outdoorrunde.de)


 

Die kleine-große Freiheit beim Radfahren – sich einfach treiben lassen und Neues an altbekannten Orten entdecken (bikeloving.blogspot.de)


 

Es gibt zwei Arten von Berufsautofahrern, denen ich im Straßenverkehr mit viel Vorsicht begegne. Taxifahrer und Busfahrer, denn die fielen mir bisher nicht gerade als glĂŒhende Verfechter der Straßenverkehrsordnung auf, wenn sie ihnen nicht gerade zu ihrem Vorteil gereicht. In Brasilien haben Busfahrer mal “erfahren”, wie es sich anfĂŒhlt, wenn ein Bus mit zu wenig Abstand an einem Radfahrer vorbeirauscht. (youtube.com)


Und Eure Links der Woche?

2 Gedanken zu “Die Velo-Links am Montag (65)”

Kommentare sind geschlossen.