“Oliver Blas Youngsters” – So grĂŒndet man ein Nachwuchsteam

Ich bin ja schon eine Weile unterwegs in der Radsportwelt, aber vor einigen Wochen durfte ich erstmals bei der GrĂŒndung eines Nachwuchs-Radsportteams dabei sein – und das hat mich ziemlich beeindruckt. Man kann sich im Radsport engagieren, indem man einfach bestehende Elite-Teams sponsert. Oder man geht den schwierigeren Weg, setzt direkt beim Nachwuchs an und grĂŒndet kurzerhand ein Team zusammen mit dem lokalen Verein, so wie Oliver Blas, der Inhaber des Bikestore Oliver Blas in Raubling.

 

Oliver Blas Youngsters

 

Oliver hat viel Energie und Geld in die GrĂŒndung und den professionellen Auftritt des Youngster-Teams gesteckt, weitere Sponsoren gesucht und zusammen mit den Trainern des RSV Rosenheim ein ziemlich cooles Starterpaket zusammengestellt, um dem Nachwuchs direkt perfekte Bedingungen zu bieten. Neben einem Teambus gibt es zwei Trikotsets, einen Helm und Freizeitbekleidung fĂŒr alle Teammitglieder. Am Donnerstag, dem 17.5.2018, gibts sogar eine richtige TeamprĂ€sentation in Raubling. Wenn man sich da nicht direkt wie ein Profi fĂŒhlt, weiß ich auch nicht!

Da die Vereine es gerade nicht leicht haben, Radsportnachwuchs zu finden, finde ich es ziemlich genial, dass ein Unternehmer sich engagiert, um den Radsport in der Region zu fördern. Und das schreibe nicht nur, weil ich diese Saison ein tolles Rad fahren darf, das mir vom Bikestore zur VerfĂŒgung gestellt wird – sondern das finde ich auch so ziemlich berichtenswert 🙂 Ich habe Oliver gefragt, was ihn antreibt und was er sich fĂŒr seine Youngsters wĂŒnscht.

 


 

Ciclista.net: Du wirst am Donnerstag ein neues Radsportteam fĂŒr Kinder und Jugendliche vorstellen, die “Oliver Blas Youngsters”. Um was geht es da genau, wer darf mitmachen und was habt Ihr geplant?

Oliver Blas: Das ist richtig, wir prĂ€sentieren bei uns im Laden in Raubling die Oliver Blas Youngsters! Es geht darum, Kids im Alter zwischen 9 und 15 Jahren den Radsport in seiner Vielfalt etwas nĂ€her zu bringen und ihnen die Möglichkeit zu geben, in einem professionellen Umfeld ihrer Leidenschaft nachzugehen. Ohne großen Leistungsdruck, da sie erst mal ihren Weg finden mĂŒssen. Mitmachen können also alle MĂ€dels oder Jungs in diesem Alter, die Spaß und Freude am Radsport haben egal, ob auf dem Mountainbike, Renn-, Cross- oder Bahnrad.

 

Leider gibt es ja ziemliche Nachwuchsprobleme im Radsport – was treibt Dich an, ein eigenes Team zu grĂŒnden?

Die Idee hatte ich schon lĂ€nger, aber ich glaube schlussendlich war der Auslöser, dass ich selbst Vater geworden bin und ich den Nachwuchs jetzt mit ganz anderen Augen sehe. Es macht mich einfach glĂŒcklich, die Kids zu sehen, ihre leuchtenden Augen und den Spaß, den sie haben. Ich durfte außerdem in meiner Jugend selbst eine tolle Förderung genießen und möchte das an die nĂ€chste Generation weitergeben.

 

Oliver Blas Bikestore
Oliver Blas stellt seine Youngsters vor.

War es schwierig, weitere Sponsoren und UnterstĂŒtzer fĂŒr das Team zu finden?

Ja, ich habe es mir wirklich viel einfacher vorgestellt. Doch ich bin froh, dass ich es geschafft habe, einige Partner wie Auto Eder, der auch Bora-Hansgrohe und das Team Auto Eder Bayern unterstĂŒtzt, die Berghammer Kran GmbH, das Ergo VersicherungsbĂŒro Nickl & Kobs, Authorized.by, IAM Immobilien Agentur MĂŒnchen und Craft von meiner Idee zu ĂŒberzeugen. Ich hoffe, dass wir fĂŒr das kommende Jahr auch mit tollen Ergebnisse punkten können und somit die Sponsorensuche einfacher wird.

 

Es gibt ja auch einige Punkte, die auf Eltern ziemlich abschreckend wirken können, von der Dopingproblematik im Radsport bis hin zur GefĂ€hrdung im Straßenverkehr. Wie ist die RĂŒckmeldung der Eltern, musst Du viel Überzeugungsarbeit leisten?

Nein, das musste ich Gott sei dank nicht. Alle Eltern waren sehr begeistert und sind es, denke ich, auch jetzt noch. Und der Zuwachs an Teammitgliedern gibt mir Recht, noch vor drei Monaten waren es sieben und jetzt sind es schon 14 Youngster!

 

Du hast den lokalen Radsportverein RSV Rosenheim mit im Boot, wahrscheinlich hast Du dafĂŒr gute GrĂŒnde – was muss man beachten, wenn man ein solches Team starten möchte und was ist der Vorteil, wenn man einen Verein im RĂŒcken hat?

Ich wollte auf keinen Fall noch ein extra Team oder Verein ins Leben rufen. Ich bin der Meinung, dass vorhandene Strukturen weiter gefördert oder ausgebaut werden sollten. Und so ein Team macht mehr Arbeit, als man auf den ersten Blick sieht, so ist es nur eine logische Schlussfolgerung, dass man seine Energien bĂŒndelt und versucht, so gemeinsam zum Erfolg zu kommen. Nachdem wir mit dem RSV Rosenheim schon mehrere Jahre bei verschiedenen Veranstaltungen Hand in Hand zusammengearbeitet haben, war es mein Ziel, das Team mit ihnen zu machen.

Oliver Blas Youngsters Raubling

 

 

Was sind darĂŒber hinaus Deine Tipps fĂŒr alle, die selbst als Sponsoren fĂŒr ein Radteam aktiv werden oder sogar ein eigenes Team grĂŒnden möchten?

Mein Tipp, sie können sich gerne bei mir melden (lacht) oder sie sollten versuchen, die ansĂ€ssigen Vereine zu unterstĂŒtzen.

 

Dein Bikestore-MitgrĂŒnder Ralph Denk hat ja vorgemacht, was aus einem Nachwuchsteam werden kann und ist jetzt mit Bora-Hansgrohe sogar mit Weltmeister in der World Tour unterwegs. Stellst Du Dir einen Ă€hnlichen Werdegang vor?

Einen Àhnlichen Werdegang stell ich mir sehr schwierig vor und es ist auch nicht mein Ziel. Aber es wÀre ja schön, wenn einer der Youngsters dem Radsport treu bleibt und vielleicht beim Team Auto Eder Bayern und danach ganz oben in Ralphs Team Bora-Hansgrohe zu sehen ist. Da wÀre ich mehr als stolz!

 

Vielen Dank, dass Du Dir Zeit genommen hast und viel Erfolg mit den Youngsters!


Mehr BeitrÀge zum Thema Radsport in und um Rosenheim.

Mehr Infos zu den Oliver Blas Youngsters gibt es hier und auf der Facebookseite des Bikestore!


 

Transparenzhinweis: Der Bikestore Oliver Blas Raubling ist mein FahrradausrĂŒster der Saison 2018.
Mehr Informationen dazu gibts hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu ““Oliver Blas Youngsters” – So grĂŒndet man ein Nachwuchsteam”