Primal Radbekleidung im Test: B-Leaf Trikot & Onyx Evo Radhose

Primal Europe oder Primal Wear? Da klingelte bei mir erst einmal gar nichts, als ich gefragt wurde, ob ich nicht Lust hĂ€tte, Radbekleidung der Marke zu testen. Ich weiß ja nicht, wie es Euch da geht – aber umso spannender wurde die Sache fĂŒr mich, also sagte ich gerne zu. Primal ließ mir kostenlos das B-Leaf Trikot, B-Leaf Armlinge, eine Onyx Evo Radhose sowie Polka Socks fĂŒr einen Test zukommen.

Primal Rennrad Kit im Test

Wo gibt’s Primal in Deutschland?

Primal ist in Deutschland zwar erhĂ€ltlich (kurzes Googeln brachte zum Vorschein, dass die Marke unter anderem bei Wiggle, Trikotexpress, natĂŒrlich Amazon* und einigen anderen Onlineshops verfĂŒgbar ist), so richtig prĂ€sent ist die Marke bei uns jedoch offenbar noch nicht. Dabei fĂŒhrt der US-Hersteller – gegrĂŒndet 1992 in der Mountainbike-Metropole Denver – mit dem britischen/europĂ€ischen Ableger Primal Europe durchaus schicke und ungewöhnliche Teile. DarĂŒber hinaus stattet Primal in Großbritannien einige Profi-Athleten und -teams aus und bietet Custom Radbekleidung zum selber gestalten an.

 

Erster Eindruck zur Radbekleidung

Der erste Eindruck beim Auspacken des Pakets aus England: schickes Design! Der Stoff fĂŒhlt sich direkt angenehm an und auch die Farben sehen toll aus. Das B-Leaf Trikot mit durchgehendem Reißverschluss ist schwarz und mit weiß-grĂŒnem BlĂ€tterdesign versehen. Besonders hĂŒbsch finde ich, wie sich die BlĂ€tter schwungvoll ĂŒber den RĂŒcken ranken und im Seitenteil aufgehen. Ansonsten glĂ€nzt das Trikot mit schicken Details: weiße NĂ€hte und ein Kragen, der sich mit dem Blattmuster vom schwarzen Torso abhebt. Vorne am Trikot ist ein Fahrrad abgebildet, das mit BlĂ€ttern umgeben ist.

Primal Wear Europe B-Leaf Trikot

 

Die Onyx Evo Radhose ist schwarz mit auffĂ€lligen Highlights: Die breiten AbschlĂŒsse, die NĂ€hte, das stilisierte Primal-A sowie der Markenschriftzug sind in weiß gehalten. Das Trikot und die Radhose sind zwar nicht wirklich als Set vorgesehen, harmonieren aber aufgrund der weißen Elemente, die auf beiden StĂŒcken zu finden sind. Die weißen NĂ€hte an der Hose geben dazu eine schicke Kontur.

Noch besser passen die weichen B-Leaf Armlinge zum Trikot, die das BlĂ€tterdesign des Trikots wieder aufgreifen. Auch die schwarzen Polka Socken mit den grĂŒnen Punkten gehören nicht wirklich zum Set dazu, fĂŒgen sich wegen der Farben aber perfekt ins Gesamtbild ein.

Primal Wear Europe Radbekleidung Test

Primal Radbekleidung im Test

Kaum fertig ausgepackt, muss ich die schicken Teile natĂŒrlich gleich mal in Aktion testen. Die GrĂ¶ĂŸentabelle hat schon einmal gepasst, das Set sitzt wie angegossen. Das B-Leaf Trikot liegt schön eng an, engt jedoch nicht ein. Anders als bei manchen Frauentrikots sind die RĂŒckentaschen ausreichend groß. (Muss ich immer einen Mann mitschleppen, weil die Pumpe nicht mehr in die RĂŒckentasche passt? NĂ€ 😛 ) Auch eine kleine, reflektierende Reißverschlusstasche fĂŒr Kleingeld oder SchlĂŒssel ist hinten zu finden. Leider befindet sich kein gummierter Abschluss unten am Trikot – ich hatte immer wieder das GefĂŒhl, als ob ich das Trikot etwas zurechtrĂŒcken mĂŒsste.

Bei der Damen-Radhose Primal Onyx Evo fand ich das stilisierte große A an der Seite etwas dubios, das sich etwas sehr plastik-artig anfĂŒhlt – irgendwie habe ich das GefĂŒhl, das hĂ€lt nicht ewig. Da das Designelement bisher schon einige WĂ€schen unbeschadet ĂŒberstanden hat, hoffe ich aber, dass das weiterhin so bleibt und mein Eindruck trĂŒgt.

Der abschließende Bund an den Beinen ist angenehm breit, innen mit Silikon ausgestattet und schneidet nicht ein, die Beine der Hose sind insgesamt etwas kĂŒrzer als bei den meisten meiner anderen Radhosen. Der generelle Sitz der TrĂ€gerhose passt fĂŒr mich perfekt, nur die TrĂ€ger sind mir etwas zu weit (So ist das halt mit GrĂ¶ĂŸe L bei kurzen Beinchen 😉 ). Da die Hose im Race-Cut aber ohnehin eng anliegt, verrutscht da nix. Das Polster mutiert gerade zu meinem Lieblingspolster: schmal und nicht zu fluffig. Vom Komfort bin ich also echt begeistert und die Hose könnte in Zukunft sogar meine erste Wahl fĂŒr lange Touren werden.

Primal Wear Radhose Onyx Evo

Die Armlinge haben das Thermo im Namen – und das zurecht. Außen schick, innen flauschig und richtig warm, da muss man sich an kĂŒhleren Tagen keine Sorgen machen. Auch die Socken fassen sich angenehm an, das BĂŒndchen schneidet nicht ein (wichtig bei Wadln von meinem Kaliber 😉 ) und der Style passt sowieso.

 

Fazit zu Primal

Neben Komfort und Design ist auch der Preis im Onlineshop von Primal Europe völlig ok: Das Primal B-Leaf Trikot ist mit ca. 56 Euro voll im Rahmen, die Primal Onyx Evo TrĂ€gerhose kostet ca. 112 Euro und meiner Meinung nach in Sachen Passform und Sitzpolster ihr Geld auf jeden Fall wert – so hat man fĂŒr knapp 170 Euro ein schickes und funktionales Komplettset. Wer noch die B-Leaf-Armlinge dazunimmt, muss mit ca. 22 Euro oben drauf rechnen, die Polka Socken* schlagen mit 9 Euro zu Buche.

Die kurze-Hosen-Saison ist leider vorbei, aber Ihr werdet mich kĂŒnftig garantiert öfter mal mit dem Set von Primal ganz ohne Testzwecke rumfahren sehen. Das Set sieht gut aus, ist funktional und fĂŒhlt sich gut an, was will man mehr? Nicht zuletzt ist die Marke hierzulande nicht wirklich verbreitet, so kann es gut sein, dass man kaum andere Radfahrer mit dem gleichen Trikot trifft. (Jaaa, auch das kann eine coole Sache sein 🙂 ).

Primal Test Rennrad Kit


 

 

 

Habt Ihr schon einmal von Primal gehört? Was sagt Ihr zum Design? Ich freue mich auf Eure Meinung in den Kommentaren!


Noch auf der Suche nach der richtigen Bekleidung? Welche Rennrad Klamotten fĂŒr AnfĂ€nger sinnvoll sind, habe ich hier aufgeschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.