Geschenkidee für Rennradfahrer: Doiy Fixie Pizza Cutter

Es ist ja immer etwas schwierig, ein passendes Geschenk für Rennradfahrer zu finden. Entweder sie haben schon alles oder man greift beim Geschenkekauf daneben. Zumindest letzteres kann bei der Geschenkidee, die ich heute vorstelle, nicht passieren – denn alle lieben Pizza! (Oder?)

Ich habe den Doiy Fixie Pizza Cutter in einem Spielwarengeschäft in München entdeckt und er sagte „Mama“ zu mir. Natürlich nahm ihn gleich nach Hause, ich kann ja so schlecht „Nein“ sagen. Gearporn mal anders!

 

Der erste Eindruck

Mit der Verpackung kann schonmal nichts schief gehen. Der Doiy Fixie Pizza Cutter ist gut (vielleicht eher mit zu viel Material) verpackt und kann leicht aus der Verpackung entnommen werden.

Das Mini-Fixie ist aus Kunststoff, liegt gut in der Hand und wirkt recht filigran. Die beiden Räder, die beide als Messer dienen, scheinen gut scharf zu sein. Dem geschulten Auge fällt natürlich sofort der zu niedrige Sattel und die fehlende Kurbel auf. Auf die Performance hatte das im Test allerdings keine negativen Auswirkungen.

Was ist enthalten?

Beim Fixie Pizza Cutter ist nicht nur ein Fixie dabei, auch einen farblich passenden Radständer findet man in der Verpackung. So kann man das hübsche Küchenutensil auch als Deko verwenden, solange keine Pizza in der Nähe ist.

Kann der Pizza Cutter Pizza cutten?

Der Härtetest erfolgte in unserer Küche anhand einer Quarkteig-Oliven-Ananas-Champignon-Käse-Käse-Käse-Pizza. Der beste Mann der Welt hatte zunächst Bedenken, das Fixie dreckig zu machen, nachdem es die letzten Tage so eine gute und saubere Figur in unserem Küchenregal gemacht hatte. Aber nach einigen ermutigenden Worten fasste er sich ein Herz und ließ die Rädchen über die Pizza rollen.

Und der Pizza Cutter schnitt ganz ordentlich und trennte die Pizzastücke sauber voneinander. Kein Vor- und Zurückrollen, die zwei Messer machen ihren Job. Vielleicht sollte auf den Lenker nicht zu viel Druck ausgeübt werden, damit da nichts schief geht.

Kriegt man ihn danach wieder sauber?

Ich hatte erwartet, dass sich zwischen den Laufrädern und der Gabel bzw. der Hinterradstrebe viel Käse ansammelt, aber der Fixie Pizza Cutter schnitt so sauber, dass die Laufräder sich immer noch leicht drehen und gut sauber machen ließen.

Wo kaufe ich den Fixie Pizza Cutter und wie viel kostet der Spaß?

Den Fixie Pizza Cutter gibt es zum Beispiel online bei Amazon* in den Farben gelb-schwarz, weiß-blau und blau-rosa. Mit knapp 18 Euro ist der Pizza Cutter nicht ganz günstig, aber die Idee ist meiner Meinung nach durchaus ein paar Euros wert, denn das Mini-Fixie ist ein echter Hingucker. Darüber hinaus ist es nicht nur als Deko gedacht, sondern schneidet auch noch ganz ordentlich Pizza. Als lustige Geschenkidee für Rennradfahrer also eine Überlegung wert!

Summary
Review Date
Reviewed Item
Doiy Fixie Pizza Cutter
Author Rating
51star1star1star1star1star

Carolyn Ott-Friesl

Nicht viel, nicht schnell - aber mit Leidenschaft. So betreibe ich Radsport seit mehr als zehn Jahren. Mehr über mich...

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. fast transit sagt:

    hi carolYn.

    mich würde noch interessieren, ob ich das fixi bei einem guten bikefitter ggf. noch auf meine geo einstellen könnte… verwindungssteifheit? alternative laufräder? buntes lenkerband? und vor allem: gibts ein crash replacement?

    danke für den witzigen test 🙂

    LG aus hamburg,
    lars

    • Hey Lars!
      Das mit dem Bikefitter war selbstredend auch mein erster Gedanke. Allerdings sind solche Experten schwer zu finden, bei so einem seltenen Premiumprodukt. Von der Verwindungssteifigkeit ist das Rad natürlich top, ist ja schließlich Carbon (ist ja auch nur Plastik). Farbalternativen.. hm… vielleicht geht da was mit der Tomatensoße 😉

      Viele Grüße und danke für den Kommentar!

  2. Daniel sagt:

    ich finde die Idee einfach genial witzig – natürlich „braucht“ das kein Mensch aber Fahrradfahrer sind dem Vorurteil eh schon zu genüge ausgesetzt, da kann man in der Küche auch mal etwas aufrüsten.

    Hauptsache man grüßt andere Pizza-Fixies wenn sie einen begegnen 😉

    • Man braucht ja eigentich gar nix, aber ich finds eine sehr süße Idee für alle, die sowieso schon radtechnisch komplett ausgerüstet sind. Grüßen ist natürlich obligatorisch! *wink* 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.