Blog-JubilĂ€um: 3 Jahre Ciclista.net – What a ride!

Ciclista.net wird heute drei Jahre alt. Wie cool, dass Ihr es so lange mit mir und meiner Schreiberei aushaltet! Grund genug, ein bisschen zurĂŒck- und vorauszublicken.

Wahrscheinlich ĂŒberrascht es mich selbst am meisten, dass es Ciclista.net heute in dieser Form gibt. Es gibt ja Blogs, die tauchen auf – und sind nach drei BeitrĂ€gen wieder weg, was ich sehr oft sehr schade finde. Auch, wenn ich das selbst in der Hand habe, ist es schon etwas Besonderes und ich bin ein bisschen stolz, dass Ciclista.net nach drei Jahren immer noch da ist.

Was als bunt gemischtes Textsammelsurium am 18.11.2014 begann, hat sich zu einem netten kleinen Radsportblog gemausert. Dass dem so ist, daran haben die Lousy Pennies einen großen Anteil – die beiden haben mich in die richtige Richtung geschubst, Stephan Goldmann ist sogar fĂŒr den Blognamen verantwortlich (Danke nochmal dafĂŒr!).

Jedenfalls sind es heute 153 BeitrĂ€ge (mit diesem hier) und 361 Kommentare, die Ihr hier findet. An Nachschub wird es auch nicht mangeln, schließlich dĂŒmpeln auch noch 105 BeitrĂ€ge in meinem EntwĂŒrfeordner herum. (Jaaa, ich weiß, ich bin ein EntwĂŒrfe-Eichhörnchen. 😛 )

Drei Jahre lernen und erleben

In den letzten drei Jahren habe ich viel gelernt. Zum Beispiel, dass die BeitrĂ€ge, in die man die meiste Zeit und viel Herzblut steckt, oft die sind, die keiner lesen will. Dass dagegen die, die man in 20 Minuten zusammenschmeißt, die erfolgreichsten sein können. Und dass wir alle irgendwie die gleichen Probleme haben. Und dass ich mich nicht allem fĂŒgen möchte, was man von einem Blogger so erwartet. Und dass es immer einen gibt, der es besser oder schneller macht, es aber auch immer einen gibt, der es nicht macht. Und dass mein Mann zwar ziemlich viel Geduld hat, wenn ich noch ein Foto und noch ein Foto fĂŒr Instagram machen will, aber auch diese Ressource begrenzt ist. Und dass die Radsportblogger eine ziemlich coole Meute sind. Und dass Radsport einfach verbindet – ja, so einfach ist das.

DarĂŒber hinaus habe ich einige Sachen erlebt, die mir ohne diesen Blog sicherlich auch nicht passiert wĂ€ren. Ich durfte Peter Sagan treffen, fuhr bei einem MTB (!) Etappen (!!!) Rennen und einem Jedermannrennen mit, durfte auf dem Presseparkplatz vor der Eurobike parken, durfte meinen Senf sogar in Magazinen und in einem Podcast verbreiten, darf als Tourmaker die Deutschland Tour 2018 promoten und erfĂŒllte mir einen Kindheitstraum: Ich war bei der Tour de France – wie cool ist das denn?

Nicht alles hat geklappt. Macht aber nix.

NatĂŒrlich gibt es auch die andere Seite: Nicht alles ist glatt gelaufen – so musste ich schweren Herzens wegen fehlender Zeit meine wöchentlichen Velo-Links aufgeben und letztes Jahr war Ciclista.net sogar einen ganzen Monat lang gar nicht erreichbar. Ein Malware-Hack drei Tage vor der Hochzeit ist aber auch echt unfair. Was toll war: trotzdem seid Ihr mir nicht weggelaufen. Das war schön, vielen Dank!

Und wie geht’s jetzt weiter? Na, hauptsĂ€chlich mal hoffentlich mit BeitrĂ€gen, die Euch Spaß machen, motivieren und weiter bringen! Eine Profisportlerin werde ich auch in der Saison 2018 nicht werden, aber Spaß haben auf und mit dem Rad und darĂŒber schreiben und mit Euch austauschen, das werde ich sicherlich.

Auf was ich mich besonders freue, ist alles rund um die Deutschland Tour 2018 – das wird richtig cool und ich hoffe, wir sehen uns vor Ort in den EtappenstĂ€dten! Im Dezember sollte es auch nochmal heiß her gehen, wenn alles klappt. Ich sag nur Bier, Fritten, Cyclocross- mehr wird noch nicht verraten. 🙂

Ein Sekt auf die besten Leser der Welt!

Ich trinke heute jedenfalls ein Sektchen auf Euch, weil ohne Euch wĂ€r ja alles eh nix und ich wĂŒrde meinen Schmarrn ins Leere schreiben. Schön, dass Ihr da seid und ich hoffe, Ihr bleibt mir gewogen und so aktiv, wie Ihr seid!

Kette rechts und immer Sonne in den Speichen, mögen die Strava KOMs und QOMs mit Euch sein – auf die nĂ€chsten paar Jahre đŸšČ ❀

Carolyn Ott-Friesl

Nicht viel, nicht schnell - aber mit Leidenschaft. So betreibe ich Radsport seit mehr als zehn Jahren. Mehr ĂŒber mich...

8 Antworten

  1. Fabian sagt:

    Herzlichen GlĂŒckwunsch! Auf die nĂ€chsten 3 Jahre ….

  2. Torsten sagt:

    So schnell verfliegt die Zeit. Aber wie schön ist es, sie auf dem Rad zu verbringen! Da bin ich ja mal auf deine BeitrĂ€ge zur Deutschland-Tour und alle Weiteren gespannt. Viel Spaß auch die nĂ€chsten drei und mehr Jahre beim Bloggen.

  3. Dieter Haller sagt:

    GlĂŒckwunsch! Immer eine Freude, den Blog zu öffen, gut geschriebene Texte zu finden und tolle Fotos.

  4. Peter sagt:

    Hi Carolyn!
    GlĂŒckwunsch zu 3 Jahren Ciclista.net!
    Obwohl ich Mountainbiker bin, lese ich auch die anderen BeitrÀge von Dir, da mir Dein Schreibstil sehr gefÀllt.
    Übrigens haben Deine Berichte von der Zillertal Bike Challenge dazu gefĂŒhrt, dass ich in diesem Jahr ebenfalls dort gestartet bin und im nĂ€chsten Jahr zum WiederholungstĂ€ter werde.
    Mach‘ bitte weiter so!

    • Wie cool! Das freut mich ja sehr zu hören 🙂 Die Bike Challenge ist echt ein cooles Rennen, leider hatte sich der Termin dieses Jahr mit der Tour de France ĂŒberschnitten, sonst wĂ€r ich auch gerne wieder dabei gewesen.

      Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.